Wärmetherapien

MoorpackungenWirkt entspannnd auf Muskulaturverkrampfungen und durchblutungssteigernd.
Folgende Behandlungen fallen in die Kategorie der Wärmetherapien:


Moorpackung
Moor sorgt für eine gleichmäßige und schonende Wärmeübertragung auf den Körper. Die Wärme durch Heilmoor kann tief ins Gewebe hinein und erzeugt eine gleichmäßige Überwärmung der zu behandelnden Körperbereiche.

 

 


Munaripackung
Munari besteht aus einer Mischung von Senföl, Cayennepfeffer und Kaolinpulver, die mit heißem Wasser zu einem Brei verrührt wird. Einige Millimeter dick wird die Paste mit ca. 45 Grad direkt auf die Haut aufgetragen.
Diese Anwendung stellt weniger eine Wärme- als viel mehr eine Hautreiz-Therapie dar und führt im Behandlungsgebiet zu einer kräftigen Mehrdurchblutung der Haut. Bei chronischen Gelenkserkrankungen und Muskel- verspannungen, wo Wärme an sich nicht vertragen wird, ist diese Therapie sehr beliebt.

 


ParaffinbäderParaffinbäder
Ein Paraffinbad wird bei der Hand- und Fusspflege eingesetzt. Dabei werden die Hände oder Füsse mehrmals, für kurze Zeit, in das Paraffinbad Gerät gelegt, indem sich erwärmtes Wachs (Paraffin) befindet. Ihre Haut wird dabei mit einer angenehm warmen Wachsschicht überzogen, und anschließend werden die Hände oder Füsse in Folie und spezielle Handschuhe oder so genannten Füsslinge eingepackt. Das Paraffinbad bewirkt, dass die Haut anfängt zu schwitzen. So können sich die Poren sofort öffnen und die Durchblutung von Händen oder Füssen wird verbessert. Durch die Ummantelung bleibt die erzeugte Feuchtigkeit in der Haut. Nach etwa 15-20 Minuten wird das Paraffin wieder von den Händen oder Füssen entfernt.

 

 

 


HeublumenpackungHeublumenpackung
Unter Heublumen (Graminis flos) versteht man ein Gemisch aus Blüten, Samen, Blatt- und Stengelanteilen verschiedenster Wiesenpflanzen, vor allem von Gräsern, aber auch Löwenzahn, des Wiesensalbei, Schafgarbe, Wiesenbocksbart, Kerbel und andere Kräuter. Hauptwirkstoff der Heublumenmischung ist Cumarin; weitere Wirkstoffe sind ätherische Öle, Flavonoide und Gerbstoffe.
Die Wirkung der hochaktiven Pflanzenstoffe ist vielfältig: Schmerzlinderung, Muskelentspannung, Durchblutungsförderung und Beruhigung des vegetativen Nervensystems. Ebenso spielen die Wärmewirkung durch den Moorträger wie auch die Aroma-Therapie des angenehm duftenden Heus eine therapeutische Rolle.